Making of Flamenco Festival Baden 2009

Making of Flamenco Festival Baden am 12. September 2009 im Kurtheater

Das erste Flamenco Festival Baden wurde von der Gruppe <flamenco encuentro> organisiert und durchgeführt. Der Grundgedanke des Festival war es, nationale Künstler und Schulen im Sommerzelt eine Plattform zu bieten und mit der Eigenproduktion <blanco y negro> den Höhepunkt zu gestalten.

Erste Schritte

Im April 09 wurde sub-kult vom Verein Sommerzelt Baden angefragt, eine Flamenco Veranstaltung zu organisieren.

Der Verein Sommerzelt

(Ausschnitt von der Homepage):

Das Sommerzelt wurde von der Firma Chapiteaux für die Freilichtarena des Kurtheater Badens massgeschneidert. Eingebettet in den alten Baumbestand des Kurparkes mit Sicht auf das architektonisch wertvolle Sachs-Foyer.

Wie ein Schmetterling schwebt das Membrandach über der Arena. Das Dach eignet sich für Lichtprojektionen. Das Sachs-Foyer ist ausgestattet mit speziellen Netzen welche für diverse Licht-Effekte eingesetzt werden können. Der Glaskörper kann in Durchsicht gezeigt werden als imposanter Innenraum oder als Träger für Film und als deckender Lichtkörper.

Das Zelt ist offen in drei Richtungen. Bäume, Geäst und Sträucher sind eine reizvolle Kulisse. Zudem können die Gäste durch den Kurpark flanieren.

flamenco encuentro

Im Mai formiert sich <flamenco encuentro> und begingt mit der Organisation des Festival. Das Team bilden: Dolores Renk, Dominique Küng, Elena Vicini, Fabienne-Alexia Müller, Frank Schaffner, Isabel Amaya, Thomas Küng, Marc Baumgartner, Markus Büchler und Yvonne Acrémann.

Erste Skizze erstellt am 9. Mai 2009

Aufbau

Ende Mai begannen die Aufbauarbeiten der gedeckten Aussenbühne. flamenco encuentro stellte das komplette Technikteam. Das Team, bestehend aus Dominique, Frank, Thomas, Markus verstärkt durch Hubi, Marcel und Tommy stellten innerhalb einer Woche eine 150m² Bühne und installierten die gesamte Bühnentechnik.